Man fesselt Ihre Hände, setzt Ihnen eine Maske auf und schickt Sie auf eine Bühne. Ihre Aufgabe: die Menschen im Publikum überzeugen. Allein mit Ihrer Stimme. Schwierig, oder? Wahrscheinlich unmöglich, denken Sie. Dabei betreibt man solch erschwerte Kommunikation doch fast täglich. Beim Telefonieren.

Ihre Stimme kann mehr transportieren, als Sie denken
Es gibt Menschen, die ausschließlich ihre Stimme zur Kommunikation haben und dabei Tag für Tag vor hunderttausenden Zuhörern erfolgreich sind: Radiomoderatoren. Ganz ohne Mimik, Gestik und Augenkontakt gelingt es ihnen, Menschen auf eine emotionale Reise mitzunehmen. Alles nur mit der Stimme. Eine angenehme Stimme, eine saubere Aussprache, ein sympathischer Ton machen den Unterschied. Immer.

Profitricks für Ihre Telefonate
Auch wenn man am Telefon nichts sehen kann: Was man nicht sieht, hört man. Machen Sie es sich deshalb zur Angewohnheit, Mimik und Körpersprache einzusetzen, als ob Sie tatsächlich mit Ihrem Gegenüber in einem Raum sitzen. Man hört es. Man hört sogar, wie Sie sitzen. Lässig hingefläzt oder mit kultivierter Haltung, im Gespräch kommt das rüber und lässt sie entsprechend professionell wirken. Oder eben nicht. Auch die Kleidung hat Auswirkungen. Es macht einen Unterschied, ob wir ein wichtiges Gespräch im Business Dress führen oder im Jogginganzug (im Homeoffice kann das ja manchmal vorkommen). Ihr unterschiedliches Körpergefühl und Selbstbewusstsein in verschiedenen Kleidungsstücken überträgt sich auf Ihre Stimme und Ihren Tonfall.
Und der simpelste Trick von allen funktioniert auch am Telefon: Lächeln Sie. Das wirkt immer wieder Wunder, denn es versetzt Ihren gesamten Körper in einen positiven Zustand.

So wird Ihre Stimme überzeugender
Wer sehr viel telefoniert, sollte über ein Stimmtraining nachdenken. Dabei beschäftigt man sich mit der richtigen Atmung und macht Sprechübungen. Zudem lernt man, die eigene Stimme zu optimieren und auf sie zu vertrauen. Eine ruhige, klare, feste und angenehme Stimme verbessert nicht nur Ihr Charisma am Telefon ganz enorm, sondern kann auch im Alltag über manche stressige Situation hinweghelfen. So ist bei einem Bewerbungsgespräch, bei einer Präsentation oder in Team-Meetings eine trainierte Stimme ein klarer Vorteil.

Schwierige Telefonate verlieren Ihren Schrecken
Auf wichtige Telefonate sollten Sie sich vorbereiten. Besonders dann, wenn Sie aufgeregt sind oder sogar ein wenig Respekt vor der Situation haben. Hilfreich ist ein ruhiger Raum, in dem Sie ungestört bleiben. Ein Tisch, ein bequemer Stuhl oder Sessel, und die Möglichkeit, zwischendurch aufzustehen sind ideal. Legen Sie sich nötige Unterlagen bereit, außerdem Papier und Stift, um Notizen zu machen. Und dann stimmen Sie sich positiv auf das Gespräch ein. Ich habe mir angewöhnt, vor schwierigen Telefonaten einfach zwei Minuten mit meinem Hund zu spielen, das zaubert mir immer ein Lächeln ins Gesicht. Vielleicht sind es bei Ihnen Katzenvideos, hübsche Blumen oder Ihr Lieblingslied. Bringen Sie sich in eine Stimmung, in der es Ihnen leicht fällt, am Telefon zu lächeln. Ihre Stimme wird diese positive Atmosphäre transportieren und Sie werden besser telefonieren. Also dann: Keep smiling 😉

Birte Karalus